Schuljahr 2017-18
  Schulverwaltung     Ganz aktuell     Schulleben 2016-17     Elternbeirat     Mitteilungen     Termine     14-tägiger Unterricht     Busfahrplan     Schulgeschichte     Ludwig Gebhard     Schulpartnerschaft     Sitemap  
Juni - August
März - Mai
Dezember - Februar
Verabschiedung K. Landgraf
Alles Gute zum Geburtstag
Wir feiern Fasching
Bürgermeister Prögler wird Zeitungspate
Deutsch-französischer Tag
Lesenacht der 3.Klasse
Weihnachtsgottesdienst
Krippenfeier der Musikschule
Hans Bürcky überreicht Jagdkalender
Sankt Nikolaus ist hier
Vorweihnachtlicher Glanz
Bei der Feuerwehr
September - November
Allgemein:
Startseite
Impressum
Kontakt
Datenschutz

Alles Gute zum Geburtstag



Schulleiterin Bernadette Unverzart feierte 60. Geburtstag
Bericht: Klaus Scherr

 

Tiefenbach. Einen großen Empfang bereitete die gesamte Schulfamilie der Grundschule Tiefenbach ihrer Schulleiterin Bernadette Unverzart zu ihrem 60. Geburtstag. Im altehrwürdigen großen Ohrensessel durfte die Jubilarin Platz nehmen und der Dinge harren, die auf sie zukommen.

Ingrid Sturm als Stellvertreterin übernahm die Moderation und begrüßte neben den Grundschülern eine Reihe von Gästen in der festlich geschmückten Schulaula. In der ersten Reihe nahmen Bürgermeister Ludwig Prögler und seine Kollegin aus Treffelstein, Christa Bucher, Platz. Daneben Pfarrer Albert Hölzl und die ehemaligen Kollegen der Jubilarin: Schulleiterin a.D. Melitta Bittner, Franz Liebl, Klaus Rückerl, Anna Maria Kiowski und Johann Schinabeck. Zur Schulfamilie gehören ebenfalls das Hausmeisterehepaar Resi und Bonifaz Vogl, Anni Bürcky und Angela Wachter. Der Elternbeirat mit Vorsitzender Birgit Vogl und Sekretärin Jutta Danner machten die Gruppe der Ehrengäste komplett.

Es startete Eva Schnellbögl mit ihrer 4. Klasse und dem Begrüßungslied: „If you´re happy“ und dies konnte die Schulleiterin an diesem Tag sicher bestätigen. Einen Tanzreigen mit bunten Tüchern ließen die Schüler der 3. Klasse mit Barbara Kussinger folgen, bei dem am Ende viele Seidentücher auf die Schulleiterin regneten.

Jetzt bat Sturm den Bürgermeister Prögler nach vorne und er begann, wie so oft, mit einem Zitat von Peter Silie: „Ein Geburtstag ist noch lange kein Grund älter zu werden!“ Gekonnt vermied er auch, diese runde Zahl an Jahren zu nennen. Mit großer Freude habe er und die Verwaltungsgemeinschaft letztes Jahr die Nachricht empfangen, dass Bernadette Unverzart die neue Schulleiterin nach Melitta Bittner wird. Sie kenne den Schulstandort Tiefenbach mit Treffelstein wie kaum ein anderer und mit ihrer Freundlichkeit, dem humorvollem Wesen und ihrer Unkompliziertheit habe sie beste Voraussetzungen das Amt als Schulleiterin mit Erfolg zu führen. Ein Teamplayer wie er im Buche steht, der die vielen Aufgaben mit der nötigen Portion Ruhe, aber doch bestimmt angeht. Prögler sprach auch für die Bürgermeisterstellvertreterin Christa Bucher und beide gratulierten der aktiven Dame aufs Herzlichste mit Blumen und Präsenten.

Nun hatten wieder die Schüler das Wort. Die 2. Klasse unter Konrad Landgraf führte das Theaterspiel „Vom Büblein auf dem Eis“ vor, das mit Gedichten und Liedern sehr anspruchsvoll war. Mit einem Gedicht der Elternbeiratsvorsitzenden Birgit Vogl ging es weiter und auch das Lehrerkollegium gratulierte mit hübsch gereimten Versen. Dazu rollte ein großer Strauch, eine Zaubernuss, in die Aula, die ja bekanntlich jetzt im Winter gelbe Blüten sprießen lässt.

Ungeduldig warteten bereits die Schüler der 1. Klasse auf ihren Einsatz. Immer paarweise, die Buben mit schwarzem Zylinderhut, die Mädchen im schicken Kleid, gab es gekonnte Reime zu hören und zehn Rosen durfte Bernadette Unverzart in Empfang nehmen. Den Abschluss machte ein imaginäres Orchester, in dem alle Klassen ihren Beitrag leisteten. „Hat schon mal besser geklungen", meinte Ingrid Sturm als Dirigentin, "aber auch schon wesentlich schlechter“. Dies tat dem kräftigen Applaus aller Anwesenden keinen Abbruch und die Schulleiterin war sichtlich gerührt von den vielfältigen Darbietungen. Pünktlich zur Pause durften die Schüler das Frühstücks- und Kuchenbuffet plündern, das für sie aufgebaut worden war. Eines der schönsten Geschenke, welches Schüler bekommen können, gab es obendrein: "Keine Hausaufgaben!"

 


Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.