Schuljahr 2017-18
  Schulverwaltung     Ganz aktuell     Schulleben 2016-17     Elternbeirat     Mitteilungen     Termine     14-tägiger Unterricht     Busfahrplan     Schulgeschichte     Ludwig Gebhard     Schulpartnerschaft     Sitemap  
Juni - August
Vorschulkinder zu Besuch
Ausbildung zum Juniorhelfer
Sparkasse sponsert Dokumentenkamera
AG Klöppeln gewinnt Regionalpreis
Spende - Kinderschminken
Besuch der Waldbühne
Ausflug der AG Tschechisch
Sportfest
Verkehrssicherheitstraining der Klassen1 und 2
Sommerfest
Abschlussfahrt der 4. Klasse
"Pack mas" - Gewaltprävention
Kunstprojekt der 2. Klasse
Technik für Kinder
Tablets im Unterricht
Partner unterwegs
Autorenlesung Josef Koller
Fahrradprüfung bestanden
Großartiges Sammelergebnis
März - Mai
Dezember - Februar
September - November
Allgemein:
Startseite
Impressum
Kontakt
Datenschutz

Verkehrssicherheitstraining der Klassen1 und 2

Verkehrssicherheitstraining an der Grundschule Tiefenbach
Bericht: Ingrid Sturm





Die Schüler der 1. und 2. Klasse der Grundschule Tiefenbach und die Vorschulkinder vom Haus des Kindes in Tiefenbach, die bei der 1. Klasse zu Besuch waren, nahmen am kostenlosen Verkehrssicherheitstraining „Aufgepasst mit ADACUS“ des ADAC Nordbayern e. V. teil. Das Programm führt die Kinder spielerisch an die Rolle des Fußgängers im Straßenverkehr heran. Wichtige Verhaltensregeln werden erläutert und aktiv eingeübt. Die Moderatorin stellte zuerst die wissbegierige Puppe „ADACUS“ vor, der in einem Lied die wichtigsten Regeln für eine unfallfreie Überquerung der Straße aufzeigte. Begeistert sangen die Kinder das ins Ohr gehende Lied mit und machten eifrig Bewegungen dazu: Bei Rot - Stopp – Stehenbleiben, bei Grün gehen, dem Fahrer in die Augen sehen, nach links, rechts und links schauen und schließlich mit Handzeichen über die Straße gehen. Nun durften die Kinder mit bedruckten Westen Fahrzeuge, bzw Fußgänger darstellen und am Zebrastreifen aktiv das richtige Verhalten eines Fußgängers einüben. Mit noch mehr Eifer und Spaß waren dann die Kinder dabei, als die Ampelanlage eingeschaltet wurde. Es zeigte sich, dass manche Kinder noch zu wenig konzentriert im Straßenverkehr sind und das Ampelsignal übersahen. Allerdings war dies in der Turnhalle Gott sei Dank nicht lebensgefährlich, es bewies aber die Notwendigkeit dieses Trainings. Mit einem kräftigen Applaus verabschiedeten sich die Kinder von der Moderatorin und versprachen von nun an im Straßenverkehr besonders vorsichtig und aufmerksam zu sein. Für die Teilnahme wurden sie mit einer schönen Ausmalurkunde und einem Aufkleber belohnt.

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.