Schuljahr 2017-18
  Schulverwaltung     Ganz aktuell     Schulleben 2016-17     Elternbeirat     Mitteilungen     Termine     14-tägiger Unterricht     Busfahrplan     Schulgeschichte     Ludwig Gebhard     Schulpartnerschaft     Sitemap  
Juni - August
März - Mai
Kommunionausflug der 3. Klasse
Handballturnier der 4. Klassen
2. Klasse besucht Wertstoffhof
Welttag des Buches
Kooperation Kiga-Schule
Malwettbewerb der RaiBa
Erstkommunionfeier der 3. Klasse
Herzlichen Glückwunsch!
Kochworkshop
Weltwasserwoche
Pflege des Weidentunnels
Osterfrühstück
Ist mein Kind schulreif?
Balancieren will gelernt sein
Elternabend mit Lerncoach Andrea Schmalzl
Neues Pausenhofspiel
Handballturnier der 3. Klassen
Dezember - Februar
September - November
Allgemein:
Startseite
Impressum
Kontakt
Datenschutz

2. Klasse besucht Wertstoffhof


Hausmüll trennen, Wertstoffe sammeln und im Wertstoffhof abgeben.

2. Klasse der Grundschule Tiefenbach auf dem Wertstoffhof
Bericht: Lisa Kühner

Am letzten Schultag vor den Pfingstferien hatten die Schüler der zweiten Klasse mit ihrer Lehrerin Lisa Kühner noch einen wichtigen Termin. Frau Anneliese Bittner als Angestellte für den Wertstoffhof der Gemeinde Tiefenbach erwartete nämlich die Klasse und erklärte den Schülern genau, was gesammelt, sortiert und in die vorgesehenen Container geworfen werden soll. Jedes Kind hatte von zuhause eine kleine Menge Wertstoffe mitgebracht und sie hatten bald die entsprechenden Container für ihre Wertstoffe gefunden.

In unserem Hausmüll stecken jede Menge wertvolle Rohstoffe, die wieder verwendet werden können. Was konkret gesammelt wird, erkundeten die Schüler. Dass Glas, Blech, Schrott und Kartons dort gesammelt werden, ist mittlerweile sicher jedem bekannt, aber dass neben Folien, Plastikbecher und Aluminium auch Elektronikschrott und Verpackungsbänder gesammelt werden, erstaunt doch viele Schüler. Kaum einer wusste, dass auch Kork, Styropor und Batterien hier erwünscht sind, um die wertvollen Rohstoffe wieder zu gewinnen.

Frau Bittner wies auf die sortenreine Trennung hin, denn je weniger Fremdstoffe beigefügt sind, umso leichter wird die Wiederverwertung. Hier hilft sie bei der Anlieferung gerne weiter. Gar nicht so schwer, denn an jedem Container finden sich große Hinweisschilder.

Jetzt sind die Schüler der 2. Klasse gerüstet, nicht nur für den nächsten HSU-Test, sondern auch für die Mülltrennung zu Hause. Besser wäre aber immer noch, möglichst Müll zu vermeiden. Abschließend sagten die Schüler und Frau Kühner Dank für den informativen Besuch beim Wertstoffhof in Tiefenbach und auf Wiedersehen für den nächsten Besuch mit Mama oder Papa.

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.