Schuljahr 2018-19
  Schulverwaltung     14-tägiger Unterricht     Schulbuslotsen     Elternbeirat     Mitteilungen     Termine     Busfahrplan     Schulgeschichte     Ludwig Gebhard     Schulpartnerschaft     Schuljahr 2017-18     Sitemap  
Ganz aktuell
März bis Juli
Klostermühle Altenmarkt
Welttag des Buches
Sammlung für den Bund Naturschutz
Aktion gesundes Frühstück
Geburtstagskinder
Malwettbewerb
Schuleinschreibung
Fasching
Theater Maskara
Besuch bei der Feuerwehr
Handball rockt Schule
September bis Februar
Allgemein:
Startseite
Impressum
Kontakt
Datenschutz

Welttag des Buches



Am 23. April 2019 war es wieder so weit: Deutschlandweit feierten Buchhandlungen, Verlage, Bibliotheken, Schulen und Lesebegeisterte am UNESCO-Welttag des Buches ein großes Lesefest. Eine regionale Tradition ist zu einem internationalen Ereignis geworden: 1995 erklärte die UNESCO den 23. April zum „Welttag des Buches“, dem weltweiten Feiertag für das Lesen, für Bücher und die Rechte der Autoren. Die UN-Organisation für Kultur und Bildung hat sich dabei von dem katalanischen Brauch inspirieren lassen, zum Namenstag des Volksheiligen St. Georg Rosen und Bücher zu verschenken. Über diesen Brauch hinaus hat der 23. April auch aus einem weiteren Grund besondere Bedeutung: Er ist der Todestag von William Shakespeare und Miguel de Cervantes.

Aus diesem Anlass besuchte die 4. Klasse die Buchhandlung Rupprecht in Cham. Freundlich und gewohnt routiniert wurden die Schüler von Buchhändlerin Evi Heitzer empfangen. Anschaulich lernten sie den Weg eines Buches von der Idee des Autors bis zum Verkauf in der Buchhandlung kennen. Große Freude herrschte über das "Welttagsbuch", das jedes Kind als Geschenk mit nach Hause nehmen durfte. Auch die Möglichkeit, sich einmal ganz allein ein Buch aussuchen zu dürfen, ergriffen viele Schüler.


Schließlich verabschiedete sich die 4. Klasse mit einem kleinen Gegengeschenk und zog frohgemut weiter zur Klostermühle in Altenmarkt.