Schuljahr 2018-19
  Schulverwaltung     14-tägiger Unterricht     Schulbuslotsen     Elternbeirat     Mitteilungen     Termine     Busfahrplan     Schulgeschichte     Ludwig Gebhard     Schulpartnerschaft     Schuljahr 2017-18     Sitemap  
Besuch bei der Feuerwehr
Handball rockt Schule
September bis Februar
Frau Vogl wird 60
Geschwister gestalten Pinnwand
Leben zur Zeit Jesu
Digitales Klassenzimmer
Wintersporttag
Skipping Hearts
Weihnachtsfeier
Nikolausbesuch
Dankesfeier für Schulbuslotsen
Kleine Entdecker ganz groß
4. Klasse im Rathaus
Schulsanitäter besuchen Rettungswache
Juniorhelfer
Fahrradunterricht der 4. Klasse
Vorlesetag mit den Bürgermeistern
Einfach clever lernen
Woche der Gesundheit
Buchempfehlungen der 4. Klasse
Schreiben mit dem Gänsekiel
Weihnachtskarten-Workshop
Müllsammelaktion der Kl. 2 - 4
Wandertag
Käppis und Warnwesten für die Erstklässler
Unsere ABC-Schützen
Allgemein:
Startseite
Impressum
Kontakt
Datenschutz

Digitales Klassenzimmer

Tiefenbach. Im Computerraum der Grundschule sitzen die Kinder auf ihren Plätzen. Für jeden Schüler steht ein Laptop zur Verfügung. Das hat die Schule der Verwaltungsgemeinschaft Tiefenbach/Treffelstein zu verdanken. Denn die hat die Weichen für den Unterricht der Zukunft gestellt. Mit der Anschaffung von 25 Laptops und einem Lehrer-Rechner ist der erste Schritt zum „Digitalen Klassenzimmer“ gemacht. Damit hat die digitale Technik auch in der Grundschule Tiefenbach Einzug gehalten.

Am vergangenen Freitagvormittag schauten die beiden Bürgermeister der Verwaltungsgemeinschaft Tiefenbach/Treffelstein, Ludwig Prögler und Helmut Heumann, in der Grundschule vorbei und überzeugten sich vor Ort von der Anschaffung. Klaus Rückerl, pensionierter Lehrer, und Hausmeister Bonifatius Vogl hatten die Laptops in vielen Arbeitsstunden eingebaut. Rückerl wird auch künftig die Systembetreuung übernehmen. „Das ist ein Glücksfall für die Schule“, freute sich Rektorin Bernadette Unverzart.

Bürgermeister Prögler sagte: „Wir haben für euch tolle Geräte angeschafft.“ Nachdem das „Digitale Klassenzimmer“ allen bayerischen Schulen zusteht, hat die Schule über die Gemeinde einen entsprechenden Antrag gestellt. Über ein Förderprogramm „Digitales Klassenzimmer“ konnten so die 25 neuen Geräte zum Preis von circa 20000 Euro angeschafft werden. Prögler stellte fest, dass bei der Beschaffung und der Einrichtung viele Rädchen ineinandergegriffen haben. Hausmeister Bonifatius Vogl und Klaus Rückerl haben dazu wesentlich beigetragen, der Gemeinde Geld zu sparen.

Der Umgang mit dem PC sei wichtig, betonte Prögler. Die Anschaffung sei eine wichtige Investition für die Zukunft und die Zukunft seid ihr. Das Geld, das die Gemeinde dafür ausgab, ist gut angelegtes Geld, so Prögler. Auch Treffelsteins Bürgermeister Helmut Heumann pflichtete ihm bei und betonte, dass der Umgang mit dem PC wichtig für den späteren Beruf sei. „Diese Technik wird euch ein Leben lang begleiten“, sagte Heumann. (wbf)