Abschied

Nach 23 Jahren verlässt unser Hausmeister Bonifatius Vogl unsere Schule.

Er war ein Glücksfall für uns, immer da, immer freundlich und hilfsbereit, handwerklich äußerst versiert und sehr kreativ. "Das geht nicht" gab es nicht für ihn, er fand immer eine Lösung!
Um ihn gebührend in den Ruhestand zu verabschieden, versammelte sich die gesamte Schulfamilie zu einer Feierstunde.

Die Begrüßung übernahm die 1. Klasse. Sie "klopfte" ihren Sprechgesang mit Schlägeln, die von Bonifaz gefertigt worden waren. Dann folgte das Zwergenspiel. Bonifaz musste helfen, die verschwundenen Buchstaben zu suchen.

Die 2. Klasse führte die Vogelhochzeit auf.

Die besonderen Leistungen des vielseitig begabten Hausmeisters würdigte Schulleiterin Bernadette Unverzart - unterstützt von den Schülern der 3. Klasse.

"Hausmeistermusik", Rhythmik mit verschiedensten Werkzeugen, wurde von der 4. Klasse gekonnt in Szene gesetzt.

Auch die Bürgermeister der beiden Gemeinden sprachen ehrende Worte und überreichten Geschenke für den angehenden Ruheständler.

Alles Gute "dahoam" wünschten die Klassensprecher der 3. Klasse.

Viel Mühe hatten sich die Schüler mit dem Geschenk gegeben. Jeder gestaltete eine ganz individuelle Baumscheibe. Zusammengefügt soll das Kunstwerk in Zukunft Bonifaz Garten verschönern und ihn immer an "seine Schule" erinnern. Auch eine Fotocollage der Schulfamilie mit guten Wünschen und Gedanken überreichten die Klassensprecher der 4. Klasse.

Manamana - Ciao Bonifaz! Der Beitrag der 4. Klasse ließ die wehmütige Stimmung verfliegen. Das süße Dankeschön des Hausmeisterehepaars sorgte vollends für einen versöhnlichen Abschluss.

Lieber Bonifaz, liebe Resi!

Wir werden euch vermissen! Vergelt s Gott für alles!