Schuljahr 2019-20
  Schulverwaltung     14-tägiger Unterricht     Schulbuslotsen     Elternbeirat     Mitteilungen     Termine     Busfahrplan     Schulgeschichte     Ludwig Gebhard     Schulpartnerschaft     Sitemap  
Vorlesetag mit den Bürgermeistern
Juniorhelfer
Gewaltpräventionsprojekt "Pack mas"
Basteln mit PET-Flaschen
Kleine Entdecker ganz groß
Fahrradführerschein für die 4. Klasse
Coden mit dem Calliope mini
Müll-Sammelaktion
Wandertag
Willkommensgeschenke für die Erstklässler
Anfangsgottesdienst
Schulstart für 17 ABC-Schützen
Informationen zum Schulanfang
Materiallisten
Allgemein:
Startseite
Impressum
Kontakt
Datenschutz

Vorlesetag mit den Bürgermeistern



Bericht: Nikolaus Scherr

Den Aktionstag „Bundesweites Vorlesen" am 15. November nahmen auch die beiden Bürgermeister Ludwig Prögler aus Tiefenbach und Helmut Heumann aus Treffelstein zum Anlass, um die Kinder der Grundschule mit auf eine Reise durch die Welt der Bücher zu nehmen.

Wie jedes Jahr am dritten Freitag im November rufen DIE ZEIT, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung dazu auf, ein öffentliches Zeichen für das Vorlesen zu setzen. Über eine halbe Millionen Menschen haben beim letzten Vorlesetag mitgemacht und diese Tradition setzten auch die beiden Bürgermeister aus Tiefenbach und Treffelstein gerne fort. Die beiden Gemeindeoberhäupter schafften es auch heuer wieder, die Lesebegeisterung bei den Schülern der Grundschule in Tiefenbach herüber zu bringen.

Bürgermeister Heumann las den Kindern der 1. und 2. Klasse aus dem Buch "Ritter Martin der Mutlose" vor und diese Geschichte war ganz nach dem Geschmack der Kinder. Mit vielen Fragen nahm Heumann die Kinder mit auf eine Gedankenreise, so dass diese Schulstunde wie im Flug verging.

Für die Schüler der 3. und 4. Klasse hatte sich Bürgermeister Ludwig Prögler eine Detektivgeschichte ausgesucht. Als Fußballfan passte das Lesebuch „Die Spur führt zum Fußballplatz“ wie die Faust aufs Auge. Er verstand es ausgezeichnet, die für eine Kriminalgeschichte so wichtige Spannung aufrecht zu erhalten und bezog die Buben und Mädchen intensiv mit ein.

Spätestens nächstes Jahr gibt es eine neue Lesung mit den beiden Gemeindeoberhäuptern und bis dahin dürfen ja gerne mal die Eltern oder Großeltern diese Aufgabe übernehmen.

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.